12 Monate – 1 Stadt – 04/Frühling

Frühling in Gräfenberg

Mit dem Thema Frühling geht das Fotoprojekt 12 Monate – 1 Stadt von Andy Berlemann bereits in die vierte Runde. Ich hatte meine Bildidee relativ fix fertig. Im Kopf. Blühende Kirschbäume und Wiesen im Vordergrund, während man in der leichten Unschärfe des Hintergrunds in einem Tal ein Städtchen – Gräfenberg – erahnen kann. Das Problem dabei war nur, dass Weiterlesen →

Oh, ich glaub‘ es wird Frühling

Bei meinem morgendlichen Blick aus dem Fenster – auf die Bäume der Umgebung – kam mir heute nur der Griff zur Kamera in den Sinn. Warum? Nun, ich glaube es wird Frühling, zumindest wenn man den Kirschbäumen glaubt. Heute morgen das erste Mal in voller Blüte – im Licht der aufgehenden Sonne. Was will ein Fotograf mehr. Hehe. Alle Bilder anschauen →

Die Galerie enthält 10 Bilder

Bildgrößen von Nikon D800/D700 im Vergleich

Im Februar hat Nikon die D800 vorgestellt und bestätigte damit das im Vorfeld kursierende Gerücht über einen 36 Megapixel-Sensor im Vollformat. 36 Megapixel! Hallo? Wer braucht denn bitte diese Auflösung?! Ich hatte bis jetzt auch bei 12 Megapixel selten, eigentlich nie, das Gefühl mir würde was fehlen.

36 Megapixel, genauer noch, 36.152.320 Millionen Pixel. Einfach gigantisch – wenn man die Zahl liest. Aber wie „fühlt“ sich ein Bild dieser Größe an? Beispielsweise in Photoshop oder Lightroom? Wie lang sind die Scrollwege von links nach rechts, von oben nach unten? Und um wie viel ist es wirklich größer als ein 12 Megapixel-Bild aus einer Nikon D700?

Die Bildgrößen der Nikon D800 und Nikon D700 im illustrativen Vergleich

Da die beiden Sensoren physikalisch gleich groß – 36 x 24 mm – sind, müssen die Pixel auf dem neuen Sensor der D800 deutlich kleiner sein. Logisch – sonst würde ja nicht die dreifache Menge an Pixeln drauf passen. Hehe. Dies könnte allerdings zur Folge haben, dass sich das Bildrauschen verschlechtert. „Hmm, naja, schau mer mal was die Praxis zeigt“, dacht’ ich mir. Weiterlesen →